Schwangerschaft

Schwangerschaftstee

  • Heilwirkung gegen Übelkeit, Müdigkeit, Schlafstörungen und mehr
  • Himbeerblätter, Frauenmantel, Kamille & Co.
  • Hier Schwangerschaftstee und Stilltee kaufen

In der Schwangerschaft hat man einen höheren Bedarf an Flüssigkeit. Bis zu 3 l sollten Sie täglich zu sich nehmen. Es wird empfohlen auf Kaffee und Alkohol weitgehend zu verzichten. Fruchtsäfte sind oft stark gezuckert. Dafür bietet Tee eine Riesenauswahl und Abwechslung und hilft auch bei manch einem kleinen Wehwehchen. Bei Schwangerschaftsübelkeit hilft frisch gepresste Zitrone und Kamillentee. Kamillentee wirkt auch entspannend und hilft abends beim Einschlafen.

Bei Erkältungen kann man Thymiantee trinken und muss nicht gleich zur Hausapotheke greifen.

Himbeerblättertee sollte ab der 37 Schwangerschaftswoche getrunken werden, täglich eine Tasse. Ab der 39. Woche kann die Trinkmenge erhöht werden bis zu 4 Tassen täglich. Himbeerblättertee wird sehr gern von Hebammen empfohlen, er lockert die Beckenmuskulatur und den Muttermund. Er kann die Wehen anregen und die Geburt stimulieren. Ausserdem hat er wertvolle Inhaltsstoffe, wie Vitamin C, Kalzium und Eisen. Himbeerblättertee regt den Darm an und hat dadurch eine entgiftende und entschlackende Wirkung, sehr sinnvoll nach der Entbindung! Einige Hebammen schwören auch bei Schwangerschaftsübelkeit auf die Wirkung des Himbeerblättertees. Am Morgen getrunken mindert er die Beschwerden. Der Tee wird mit kochendem Wasser und muss 15 Minuten ziehen. Dosierung. 1 Teelöffel Himbeerblätter pro Tasse.

Hier haben wir für Sie spezielle Tee-Rezepturen für die Schwangerschaft zusammengestellt, die bei Schwangerschaftsbeschwerden hilfreich sind. Eine Teezubereitung ist eine einfache Methode gesundheitlich wertvolle pflanzliche Inhaltsstoffe zu sich zu nehmen. Es gibt verschiedene Zubereitungsarten: Der Aufguss Die häufigste Methode. Die vorgeschriebene Teemenge wird mit sprudelnd kochendem Wasser übergossen. Die angegebenen Ziehzeit sollte eingehalten werden . Decken Sie das Gefäss ab, da sonst die wertvollen flüchtigen Bestandteil (ätherische Öle) verloren gehen. Die Abkochung Tees mit harten Bestandteilen, wie Wurzeln, Rinden, kocht man 10 Minuten und seiht sie ab. Damit sie ihre Wirkung entfalten können. Teein in der Schwangerschaft Während der Schwangerschaft nimmt das Kind die gleichen Nähr- und Wirkstoffe auf wie seine Mutter. Kaffee und Tee können sich daher auch auf den Nachwuchs auswirken, in kleinen Mengen sind beide Genussmittel erlaubt. Das Absetzen von Teein und Koffein kann durchaus zu Entzugserscheinungen führen Übelkeit in der Schwangerschaft:

Tee kann helfen In den ersten Wochen der Schwangerschaft werden viele Frauen von Übelkeit und Erbrechen geplagt. 40 g Fenchel 20 g Hopfen 35 g Melisse 5 g Ingwer

Milchbildungstee

Reichliche Flüssigkeitszufuhr regt die Milchbildung an. Empfohlen werden mindestens 2 l pro Tag. 50 g Anis 50 g Fenchel 20 g Kümmel 10 g Majoran 20 g Melisse Anis, Fenchel und Kümmel vor dem Aufguss anmörsern!

Stimmungstief im Wochenbett

Viele Schwangere haben nach der Entbindung ein Stimmungstief. Es darf auch geweint werden. Der Grund ist der plötzliche Hormonabfall und die neue Situation in der sich die Frauen nun und befinden. Die Stimmungsschwankungen sollten auf jeden Fall ernst genommen werden. Teezubereitung gegen den Babyblues Johanniskraut, Bitterorangenblüten, Melisse, Damiana