BAMBUS TEE

Bambustee - Wirkung, Inhaltsstoffe und Eigenschaften

  • bambustee zubereitung Bambus Tee - die richtige Zubereitung
  • bambustee abnehmen Mit Bambustee abnehmen
  • bambustee kaufen Hier alle Infos nachlesen & Bambustee kaufen

Bambustee ist momentan als neues Superfood in aller Munde. In Asien wird Bambus Tee schon seit Jahrhunderten geschätzt, nun findet er im Rahmen der Superfood-Welle seinen Weg auch nach Europa. Bambustee ist ein perfekter Durstlöscher, der kein Teein oder Koffein enthält. Mit mehr als 200 pflanzlichen Wirkstoffen ist er reich an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen. Auch die Heilwirkung von Bambus Tee ist für viele interessant. 

Die Wirkung von Bambus Tee

Die Chonnam Universität in Südkorea konnte Bambustee folgende Eigenschaften nachweisen:
- verdauungsfordernde Wirkung
- entgiftend, antibakteriell und antimikrobiell
- Zellschutz
- entwässern
- hautpflegend und bindegewebsstärkend
- unterstützend beim Abbau von Körperfett    

Darüber hinaus wird Bambus Tee folgendes zugeschrieben:
- Regulierung des Blutdrucks
- Senkung der Cholesterinwerte
- Reduzierung von Arteriosklerose
- Linderung bei Husten- und Heiserkeit
- Abbau von Stresshormonen
- Linderung von Verdauungsproblemen

Abnehmen mit Bambustee

Da er frei von Fett und Kalorien ist, ist Bambustee die perfekte Unterstützung für Ihre Diät. Seine verdauungsfördernde und entwässernde Wirkung kurbelt den Stoffwechsel an. Außerdem steigert er den Abbau von Körperfett. Trinken Sie 1 Liter Bambus Tee am Tag, am besten eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten. Das dämpft zusätzlich das Hungergefühl. Zahlreiche Zeitschriften schwören auf diesen Trick und die Diät-unterstützende Wirkung wurde auch schon in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen. Eine optimale Ergänzung stellen ätherische Öle aus Zitrusfrüchten dar. Pressen Sie einfach eine Zitrone in Ihren Tee, dann schmilzen die Pfunde noch schneller. 

Bambustee - die richtige Zubereitung

Bambustee wird zubereitet wie die meisten Kräutertees. Für eine Tasse Wasser (0,2 Liter) benötigen Sie einen gehäuften Teelöffel Bambusblätter. Überbrühen Sie diese mit sprudelnd kochendem Wasser. Das feine Aroma des Bambus Tee kann sich in kalkhaltigem Wasser nicht vollständig entfalten. Wir empfehlen deshalb die Verwendung von gefiltertem Leitungswasser. Das beste Ergebnis erzielen Sie, wenn der Tee in einem großen Filter frei "floatet" und nicht in einen Beutel "eingesperrt" wird. Lassen Sie den Tee ziehen, die empfohlenen Ziehzeiten finden Sie auf unserer Homepage bei jeder Teesorte und natürlich auf der Verpackung Ihres Tees. Abgießen und genießen.

Bambustee Hintergrundwissen

Bambus ist eine Pflanze aus der Familie der Süßgräser und kommt hauptsächlich in Asien vor. Es gibt hunderte verschiedene Sorten und einige eignen sich auch für den Verzehr, hier werden besonders die Blätter geschätzt. Aus ihnen lässt sich ein schmackhafter und gesunder Tee zubereiten.

Für Bambustee werden die jungen Bambusblätter geerntet. Die Ernteperiode ist lediglich fünf Wochen lang. Der Herstellungsprozess ähnelt dem des Grüntees, so werden die Blätter gewalkt, bedampft, getrocknet und geröstet.  Die Blätter der Bambuspflanze enthalten über 200 pflanzliche Wirkstoffe, sie sind besonders reich an Mineralien, Spurenelementen und wirken antioxitativ. Besonders hervorzuheben sind die Inhaltsstoffe Vitamin C, Kalium und Eisen. Bambustee enthalten weder Teein noch Koffeein und sind daher auch für Kinder, oder Schwangere gut verträglich.  

 

Weiterführende Informationen finden Sie in unserem Blog in der Kategorie Bambustee